Springe zum Inhalt

wir waren fleißig – die Kühe auch

Nun ist tatsächlich Frühling geworden. Sonnenschein seit über einer Woche. Im Garten und im Wald wachsen ganz viele Buschwindröschen.

Heute sind wir der Himbeer-Johannisbeerwildnis neben dem Utehus zu Leibe gerückt. Tim hat von Egon den Schredder geliehen und ein bißchen produktiven Krach gemacht.

Bei den Nachbarn sind die Kühe am Kalben. Gestern kam eins, heute sollten es zwei werden. Das erste war eine Steißgeburt, es ging nicht so recht und mußte nachgeholfen werden.

Allerdings war das Kalb schwach und mager. Die Mutter roch nur dran, leckte es aber nicht ab. Wenig später starb es. Die Bäuerin meinte, es sei das erste Tote seit 4 oder 5 Jahre. Aber vielleicht kriegen wir heute abend auch noch eine Geburt mit gutem Ausgang zu sehen. Die andere Kuh ist nämlich noch am Arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.