Springe zum Inhalt

Zehntausend Perlen und andere Vergnügen

Der erste Advent rückt näher und letzte Nacht hat der Winter Einzug gehalten. Heute morgen bauten die Kinder noch vor dem Frühstück den ersten Schneemann. Liese hat den Schnee vor allem gegessen.

P1240410 (1024x683)

Der Schneemann hieß Olaf, nach dem Schneemann aus dem Film "Die Schneekönigin", der hier gerade beliebt ist. "Hieß" weil: Er existiert schon nicht mehr - bis auf ein paar matschige weiße Haufen.

Oktober und November waren hier teilweise sehr mild. An einem Sonntag Anfang November haben wir nach der Kirche auf der Terrasse Döner gegessen, so angenehm warm war es.

P1240328 (1024x683)P1240335 (1024x683)

Die Geschichte mit dem Taubenkind ging übrigens so weiter: Am nächsten Morgen ging ich raus und hörte Tauben gurren. Ich vermutete, dass es die Eltern waren. Und ich war mir auch sicher zu wissen, wo sich das Nest befand. Da ich dort nicht heran kam, stellten wir die kleine Taube auf das Fensterbrett von Johannas Zimmerfenster. Das war nah dran am Taubennest unter dem Dach. Wie erhofft begann die Taube zu rufen und bald erschienen die Eltern, um sie zu füttern. Unser Nestersatz war nicht so warm und kuschelig wie das Originalnest. Die Taube flüchtete, als das Fenster offen war, nach drin ins Warme. So stellten wir sie tagsüber zum Füttern raus und nahmen sie nachts oder wenn es besonders kalt war wieder rein. Zwei Wochen dauerte es, dann wurde unsere Käthe flügge. Sie verließ das Nest und saß - selbst geflogen - auf dem Dach. Jetzt wohnt sie irgendwo anders. Johanna meint aber, sie hätte sie mal wieder gesehen.

P1240274 (1024x683) P1240272 (1024x683) P1240266 (1024x683)P1240397 (1024x683)

Anfang November hatten wir für eine Woche Besuch. Die Mama in der Familie musste noch einiges erledigen und solange hatte ich dann drei Kinder mehr. Die Kinder hat's gefreut, waren es doch besten Freunde und Freundinnen. Und mich hat's auch gefreut, so viele Kinder um mich zu haben.

P1240391 (1024x683)

Meistens jedenfalls. Eines Tages nämlich, nachdem ich ahnungslos meinen Mittagsschlaf zu Ende gebracht hatte, hörte ich von oben Wasserrauschen. Erst dachte ich mir nichts dabei (hätte ich mal!). Etwas später hörte ich es wieder. Da lief doch Wasser! Ich sprintete hoch und ... kippte aus den Latschen. Seelenruhig wuschen zwei kleine Mädchen meine ehemals ordentlich nach Farben und in Tüten sortierten Indianerperlen im Waschbecken.

P1240362 (1024x683)Als ich wieder halbwegs zur Besinnung gekommen war (und die Übeltäter entfernt hatte), verfolgte ich die Spur. Ich fand mit Flüssigseife vermischte Perlen ...

P1240363 (1024x683)

Die Spur führte, wie sollte es anders sein, zu meinem Nähzimmer, wo ich die Perlen aufbewahrte.

P1240361 (1024x683)

Mein Ohnmachtsgefühl wurde bei diesem Anblick nicht gerade weniger. Man sieht es zwar kaum, aber der ganze Fußboden liegt voll mit winzigen Indianerperlen ...

P1240360 (1024x683)Schönen Dank auch, mein liebes Sabotagekommando! Zufällig wollte ich eigentlich einkaufen fahren und war sowieso schon spät dran. Nach dem am späten Abend - oder war's der nächste Tag? - alles aufgesaugt, aufgefegt und eingesammelt war, ereignete sich selbiges ein paar Tage später wieder. Weil meine größeren Sabotagekommandohelfer die Zimmertür offen gelassen hatten. Nun stehen die Perlen - komplett durchmischt - ganz oben und hoffentlich sicher auf dem Schrank. *grmpf*

Nach der ganzen Aufregung etwas zum Entspannen: Blick aus dem Schlafzimmerfenster auf den Pfälzer Wald und die katholische Kirche von Wissembourg ...

P1240319 (800x533)

Ein Spaziergang im Bienwald. Wir wollten Pilze finden, aber die einzigen, die wir fanden, waren dann doch nicht so genießbar.

P1240352 (1024x683) P1240345 (1024x683)

Dann stand Sankt Martin an. Diesmal habe ich rechtzeitig dran gedacht, Laternen zu basteln, und da es so mild war, haben ich das erste Mal auf so einem Umzug auch nicht gefroren. Die schnöden Plastikleuchtstengel aus dem Supermarkt machten das Laternegehen mit vier Laterne tragenden Kindern auch ganz angenehm.

P1240292 (1024x683) P1240388 (1024x683) P1240381 (1024x683) P1240373 (1024x683)

Diverse andere Aktivitäten des Alltags:

Brot backen - wobei sich darum gestritten wird, wer den Teig kneten darf. In weiser Voraussicht gibt es drei Teigklumpen. Und danach drei Brote. Jeder ist natürlich besonders stolz auf "sein" Brot.

P1240307 (1024x683)

Mittagessen kochen und nebenbei Schulaktivitäten ... Da wollen alle mitmischen. Gerade die beiden Kleineren ...

P1240262 (1024x683)

P1240287 (1024x683)

Ein spontanes Nickerchen auf dem Sofa ...

P1240255 (1024x683)

und ein Tragebild mit krankem Konstantin (von Ende Oktober).

P1240253 (1024x683)

Jetzt sind längst alle wieder fit. Ungeduldig wird das erste Türchen am Schokoladenadventskalender herbeigesehnt. Einen Adventskranz muss ich noch besorgen. Aber vergessen werde ich das bestimmt nicht. Dazu gibt es hier genug zweibeinige Erinnerungsapps im Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.