Springe zum Inhalt

So war unser Weihnachten

Die Natur hatte sich schon Anfang Dezember entsprechend der Jahreszeit gekleidet.

winterlicher Nömmen

Die Tomte (schwedische Weihnachtsmänner) waren fleißig. In Schweden sind das immer mehrere und die sind auch nicht nur an Heilig Abend unterwegs, wie man sieht. Hier kommen sie gerade von einem Überraschungsbesuch bei unseren Lieblingsnachbarn zurück.

Tomte unterwegs

"Draußen vom Walde komm ich her. Ich muss euch sagen... mir kalt!"

draußen vom Walde komm ich her

Dann war es so weit: Der Tag vor Heilig Abend wurde genutzt, um den Baum zu beschaffen. Wie jedes Jahr ein Geschenk unseres lieben Nachbarn. Die Fichte musste jetzt nur noch aus dem Wald geholt werden.

Zuerst: Hänger vom Schnee befreien.

Unternehmen Weihnachtsbaum

Dann: Baum aufladen.

Unternehmen Weihnachtsbaum 2

Baum aufstellen und schmücken.

Unternehmen Weihnachtsbaum 3

Ganz klassisch mit Äpfeln ...

Äpfel!

und Kerzen.

und noch die Kerzen

Heilig Abend ging's an die Geschenke und Plätzchen.

Geschenke auspacken

Auch den Baumschmuck fand Emanuel richtig zum Anbeißen.

Baumschmuck zum Anbeißen

Nachdem Weihnachtsbraten 1 und 2 verschwunden und wohl dem Fuchs zum Opfer gefallen sind, tat es auch eine Ente aus dem Supermarkt.

Weihnachtsbraten

Onkel Josh, unser Weihnachtsbesuch, wurde von Liese zwar bestaunt, aber ganz geheuer war ihr der fremde Mann mit der tiefen Stimme nicht.

so ein Onkel

Die Vögel haben auch was zu Fressen gekriegt.

Schwanzmeisen zu Besuch

Aber stressig war Weihnachten dieses Jahr nicht. Meine fleißigen Tomte haben runtergefallene Nadeln weggemacht,

meine Helferlein

Enten gefüttert,

Enten füttern

Weihnachtsbaum abgeschmückt,

Weihnachtsbaum abschmücken

Post geholt

Zeitung holen

und Papa beim Kochen geholfen.

Papa kocht

Bis Silvester war der Schnee zwischendurch fast ganz weggetaut.

der Zug hält hier nicht mehr

Aber dann kam er zur Freude aller Zipfel schnell wieder.

wann kommt der Bus?Puppe guckt zuWintersonnedie kleinste ZipfelinRiesenschneemannWinterlandschaftPause am Bach

Nicht, dass hier ein falscher Eindruck entsteht. Bei dieser Kälte (zwischendurch hatten wir öfter mal -18°C) hocken wir doch meistens lieber gemütlich drin.

zwei Kumpeleine Bootsfahrtalle meine Nacktfrösche

Und zum Schluss wollen wir euch noch ein Geheimnis verraten: Wir wissen, wo Pettersson wohnt! Er ist unser Nachbar und wohnt gleich hier um die Ecke. In Wirklichkeit hat er aber einen Hund und keinen Kater, und ganz viele Enten und keine Hühner. Er ist noch gar nicht so alt und hat einen Traktor, aber ansonsten ist er fast ganz genauso wie im Buch.

Wir wissen, wo Pettersson wohnt

2 Gedanken zu „So war unser Weihnachten

  1. Christiana83

    Super Bilder! Es sieht echt Toll aus mit so viel Schnee. Uns Liesel ist schon so groß geworden, erstaunlich! Ich weiss, dass es täuscht, aber wenn ich euren Fotos sehe vermisse ich sogar den Schnee. Ganz liebe Grüße aus Mexiko! Christiana, Oscar und Olivia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.