Springe zum Inhalt

Januar bis Mitte März 2018

Der Frühling kommt endlich und mit ihm die Blumen und die Freude an der Fruchtbarkeit. Entsprechend gibt es kleine Kaninchenbabys. Die sind so beliebt bei Elisabeth, dass wir sie jetzt mit einem Schloss sichern mussten. 😛

Die Katzen waren in Sachen Familienplanung ebenfalls aktiv. Die Jungen sollten im April kommen.

Und die Wellensittiche brüten auch wieder.

Aber wir haben keinen Nachwuchs angesetzt, falls sich jetzt einer fragt. *g* Uns hält schon ein Haufen Jungs auf Trab.

Und der hier erst recht:

Konstantin ist am 1.2. drei Jahre alt geworden.

Die Mädels sind insgesamt ruhiger, aber nicht weniger tätig. Die Liese hört generell gar nicht und macht nach wie vor ihr eigenes Ding.

Gerade haben wir das Haus voll mit zwei weiteren Familien. Entsprechend springen hier nicht 6 sondern 10 Kinder herum und zum Spielen ist sowieso immer jemand da.

Im Februar wurde eine Einhornparty organisiert.

Im Januar waren wir für eine Woche im Tirol.

Ich war damit zufrieden, auf der Hütte zu sein und für alle zu kochen. Solange das Internet stimmt, ist alles gut. *g* Kiran und Konstantin waren erkältet und dann auch meist bei mir.

Jonathan, Johanna, Emanuel und Liese plus Papa sind Ski gefahren. Aber außer Papa war nur Jonathan wirklich vom Skifahren begeistert. Er nahm sogar an einem Rennen teil, wo er den dritten Platz machte.

Emanuel fand Skischule schnell blöd und zog es vor, sein eigenes Ding zu machen. (Er ist der Junge in Rot im Bild ganz links und schaut zu, wie die Skischule sich auf den Weg macht.)

Liese fand Skischule auch doof und machte wie üblich ihr eigenes Ding.

Ich war Schlittenfahren mit Kiran,

genoss die frische Milch vom Kuhstall nebenan und die schöne Bergkulisse.

Der Winter und auch der Frühling waren bisher ziemlich verregnet. Aber ein Tag, mitten drin im Schmuddelwetter, war so schön, dass wir plötzlich draußen essen konnten. 24 Stunden später schneite es wieder.

Ein Gedanke zu „Januar bis Mitte März 2018

  1. Karin Piekenbrink

    Sicher ein schöner Urlaub. Aber du hast nicht viel Freizeit gehabt, du hast immer gekocht und das ist bei der Familie viel Arbeit. Ich kenne das auch aber nur“ mit 3 Kindern.
    Das Hochzeitsfoto ist gelungen
    Die Musik ist gut ausgesucht
    Alles in allem ein schönes Video LG Rosi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.