Springe zum Inhalt

Unser Sommer 2019

Der letzte Eintrag ist nun schon wieder drei Monate her. Mit zwei Babys gleichzeitig und noch sechs Kindern dazu vergeht die Zeit einfach viel zu schnell.

Die Zwillinge sind jetzt 5 Monate alt und entwickeln sich prächtig. Und sie sind so verschieden, wie sie nur sein könnten. Samuel freut alle an, die in seine Richtung schauen. Er bewegt sich sehr viel, macht tags noch mehr Schläfchen als seine Schwester und wacht nachts öfter auf als sie. Tags ist er der Zufriedenere von beiden. Sarah wirkt entspannter, zappelt nicht so viel herum und hat die bessere Körperbeherrschung. Sie hat sich einen Tag vor ihm auf den Bauch gedreht mit knapp 4 Monaten. Dafür konnte er früher auf den Rücken zurückrollen. Sie kann inzwischen aber auch schon in Bauchlage alle Viere in die Luft strecken.

Da waren sie 4 Monate alt
Versuch, im doppelten Hüftsitz zu tragen. Geht. Aber man kann mit den Armen nicht mehr wirklich was machen.
Da ist diese Doppeltrage praktischer.
So schlafe ich derzeit. Ich auf der einen, die Zwillinge auf der anderen Seite. Dank Wiegenbrettern bleibt zuverlässig viel Schlaf von der Nacht übrig.
Effizienz, wie ich sie liebe: Zwei Babys gleichzeitig im Wiegenbrett in den Schlaf stillen und problemlos weglegen

Was ist ein Wiegebrett und wie benutzt man es? Dazu habe ich ein Video gemacht:

Draußen auf der Decke liegen sorgt für gute Laune.

Da machen gern die größeren Brüder mit.

Oder auch der Papa.

Emanuel ist ein besonders fürsorglicher großer Bruder.

Papa ist der Bademeister. Er badet die Zwillinge immer.
Die Schaukel hat er dieses Jahr im Garten aufgebaut.

Ende Juni waren wir das erste Mal mit unserem neuen Wohnwagen unterwegs. Erstmal nur für ein Wochenende. Ziel: ein Treffen meiner WhatsApp-Gruppe auf einem Erlebnisbauernhof.

Etwas eng am Tisch, aber trotzdem werden alle satt.
Die gewohnte Schlafregelung funktioniert auch unterwegs im Wohnwagen gut. Für Konstantin und Kiran ist nachts der Papa zuständig.
Unser Jonathan ist 11 geworden.
Endgegner Einkaufen mit kleinen Kindern ... Ich vermeide es lieber, aber hier musste es sein.
Poolfreuden
Ein verwaister Babyspatz wurde für ein paar Wochen Teil unserer Familie. Wir haben ihn Zwillip genannt und ihn fleißig mit Fliegen, Grillen und Heimchen gefüttert.
Irgendwann interessierte er sich immer mehr für das Wellensittichfutter - und auch für die Wellensittiche. Aber die fanden ihn irgendwie doof. Eines Tages war er erwachsen und ist in die Natur zurückgekehrt.
Grillparty mit einer anderen befreundeten Großfamilie
Hände
und Füße
Sehr beliebt bei den Kleineren: Campen im Flur oder irgendwo draußen
Als es mal kühler wurde: "Wir wollen uns nicht anziehen. Wir wollen uns einrollen!"
Eiweißexperiment: Gerinnt Eiweiß allein von der Hitze der Sonne? Ja, tut es.
Ende Juli war ich beim Nachtcafe des SWR eingeladen zum Thema "Die heilende Kraft der Natur".
Unsere Häsin hat Junge bekommen. Etwas ungeplant, aber ja. Man hat, was man bekommt.
Ein Albino ist dabei.
Im August hatten wir Lily aus Nottingham da, um uns mit den Kindern zu helfen. Wir haben sie über workaway.info kennengelernt und sie war ein echter Glücksgriff. Ach ja, genau. Und drei kleine Katzenbabys haben wir auch.
Lilys kleines Nagelstudio.
Beim Hasenfuttermachen auf der großen Wiese finde ich immer mal leckere Sachen. Mirabellen zum Beispiel.
Oder Riesenboviste.
Die schmecken als Schnitzel besonders lecker.

Es war schöner Sommer, den wir noch mit einer Wohnwagenfahrt abschließen werden.

Überall, wo barfuß im Sommer nicht geht: Barfußsandalen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.