Springe zum Inhalt

Weihnachtszeit 2016

Das alte Jahr ist vorbei und höchste Zeit, es in Bildern ebenfalls abzuschließen. November-Dezember ist ja nicht so meine Lieblingsjahreszeit und schöne Fotos gibt es da auch oft nicht, weil man meist drinnen hockt. Aber die Kinder lieben die Zeit doch heiß und innig. Lange im Voraus wird auf das erste Öffnen der Kalendertür am Schokoadventskalender hingefiebert.

Im November wurde noch fleißig Apfelmus aus den Äpfeln gemacht, die hier ringsum von den Bäumen gefallen sind. Da gibt es viele Obstbäume, wo alles nur herunterfällt und niemand sich drum kümmert. Zum Teil sehr leckere Sorten nur ein paar Meter hinter unserem Haus den Berg hinauf.

Für den Monat November hatten wir unsere liebe Judi aus Holland hier, die uns auch schon nach der Geburt von Konstantin geholfen hat. Sehr zur Freude der Kinder - und natürlich auch zu meiner. Danke Judi!

Wir waren recht lange erkältet und Kiran ging's ein paar Tage gar nicht so gut. Als es endlich ausgestanden war, fing's nach einer Woche wieder an. Aber nicht mehr so schlimm. Inzwischen ist die Erkältungsgeschichte ausgestanden. Dafür war gerade Magen-Darm zu Besuch. Damit sollten wir jetzt alle Winterkrankheiten durch haben, meine ich.

In unserer Gemeinde fanden - wie jedes Jahr - die Legaobautage statt. Drei Kinder präsentieren stolz ihre Werke:

Und auch sonst wurde viel gespielt,

gelernt,

und zu Papier gebracht.

Sie hat meine Stifthaltung geerbt ... Die man mir damals vergeblich versucht hat auszutreiben. Nur dass ich nicht mit links schreibe.

Wie man aneinander vorbeireden kann - dargestellt von einer Zehnjährigen.

Und wenn die Pubertät nähert, will man auch mal einfach nur weg. Und macht's doch selten wahr. Das fand ich beim Aufräumen ihre Zimmers.

Der Nikolaustag - ebenfalls ein Highlight.

Mohnstollen backen.

Holz stapeln mit Sophie.

Meine starken Jungs.

Wo es warm ist, da ist auch der Kater.

Brüderliche Eintracht.

Nee, schlafen will ich jetzt nicht. Alles viel zu spannend!

Der Abend vor Heiligabend. Alles geschafft! Jetzt nur noch die Geschenke bis zur Bescherung zudecken.

Erst das Foto dann die Bescherung.

Wir hatten eine nette, trubelige Runde an Heiligabend. Vor dem Haus ein Feuer ... so ließ es sich aushalten.

Wenn ich ihn nicht schnell genug reinlege, liegt der Kater schon drin ...

Der erste Schnee brauchte dieses Jahr etwas Nachhilfe. Aber dafür hat Liese schon gesorgt. Man nehme etwas Styropor ... "Mama. wir machen Schnee!" Danke, wo ist der Staubsauger?

Etwas echter Schnee kam dann doch noch. Nicht viel, aber für einen winzigen Schneemann hat's gereicht. Kreiert by Emanuel.

Damit ist unser Jahr 2016 hier offiziell zu Ende. Wir wünschen euch allen ein schönes, spannendes, gesegnetes Jahr 2017. Wie es bei uns weitergeht, berichte ich an dieser Stelle wie gehabt. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Weihnachtszeit 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.